23.-26.12.17 – Landau in der Pfalz/Speyer

Familienweihnachten in Landau in der Pfalz und damit verbunden eine Rückkehr zum Dom in Speyer …

170

… nach dem ersten Besuch in 2011 …

170

… immer noch schön, aber nicht mehr so beeindruckend wie beim ersten Besuch.

170

Blick in die Fußgängerzone und auf den Weihnachtsmarkt.

170

Liebevolle Details, wie man sie im Süden findet.

170

Leider geschlossen.

170

Im Kampf gegen den Urfeind.

170

Zum zweiten Mal Weihnachten in Landau.

170

Schön und nützlich.

170

Der Hut steht gut, der Bart war da noch lang.

170

27.06.15 – Landau in der Pfalz

Als Besucher der Landesgartenschau in Landau bin ich meinem eigenen Lebensalter um knapp 20 Jahre voraus. So jedenfalls der Eindruck, der sich angesichts der anderen Besucher aufdrängt. Weil man aber so alt ist wie man sich fühlt, war es sehr schön und ein voller Erfolg. Außerdem seit Jahr und Tag geplant.

Die aktuelle Gartenbaukunst sieht vor, dass man Natur durch den Fleischwolf der Kultur drückt, damit sie dann umso natürlicher wirkt. Keine Wildblumenwiese kann je so unberührt wildblumenwiesenhaft schön sein wie die sorgsam gehegten und gepflegten Beete in Landau.

Hier ein paar Kostproben.

170

Man denkt sofort, das kann ich auch: einfach aussäen und warten.

170

Ab und an gießen.

170

Größte Herausforderung scheint die passende Farbzusammenstellung.

170

Wenn es so einfach wäre …

170

… dann wär’s schön.

170

Bei genauer Betrachtung wirkt die Natur sehr spektakulär. Das weiß nur kaum noch jemand.

170

Auch das hier ist nicht Natur, sondern Bild von Natur.

170

Und spektakulär.

170

Ohne Bestimmungsbuch nichts zu machen. Ein großer Spiegel des Unwissens wurde mir vor’s Gesicht gehalten.

170

Hier wirkt es nur beschaulich, die Biene hat das zeitliche schon gesegnet.

170

Auch Fauna zwischen der Flora.

170

Und im vergrößerten Nachbau als Gartendekoration.

170

Die Gerontokratie feiert fröhliche Urständ, und mit so wenig Bewegung hat man es noch selten auf die Bühne geschafft.

170

Das Bistum Speyer lässt sich nicht lumpen und spendiert eine Uraufführung eines Musicals („Der blaue Planet“) mit ca. drölfzig Kinderchören, unter anderem den „Coolen Bibelsängern“ aus Freinsheim.

170

Blick vom Riesenrad auf das Ausstellungsgelände, Landau und horizontbegrenzende Hügel.

170

Auch Regen gehört zur Natur.

170

Und wird äußerst kunstvoll eingefangen.

170

Harmonie von Kultur und Natur wohin man schaut.