07.04.15 – Brügge

Exakt so viele Einwohner wie Marburg hat Brügge. Kommt aber dennoch ganz anders daher. Viele alte, schmale Häuser entlang von Grachten.

170

Unten verschandeln Schaufenster, was oben noch schön prangt. Jedes dritte Geschäft Schokolade. Jedes dritte Geschäft Stickereien.

170

Der Marktplatz. Man kann sich nicht zwischen Französisch und Niederländisch entscheiden.

170

Mittelalterlich anmutende Gasse.

170

Das Rathaus.

170

Museum am Marktplatz.

170

Die Liebfrauenkirche.

170

Flanderns Jugend bei der Andacht.

170

Der Garten hinter der Kirche.

170

Recht unübersichtliches Mauerwerk, von innen ebenso verschachtelt.

170

Dagegen: klare, kühle Linien in der Jesuitenkirche.

170

Die große Schwester der St.-Michael-Kirche in München.

170

Drei Schiffe, drei Altäre.

170

Man sieht der Kirche von außen nicht an, wie schön sie dann ist.

170

Copyright: die Jesuiten.

170

Durch die Kirche ins Licht.

170

Die Heilig-Blut-Basilika, beherbergt eine der bedeutendsten Reliquien Europas.

170

Pause im Café du Théatre.

170