26.01.14 – München

Aus Funk und Fernsehen bekannt, namentlich aus diversen Münchner Tatort-Folgen, nun auch selber besucht: das Klinikum rechts der Isar. Man wird alt, die Zipperleinhäufigkeit steigt und die Behandlung duldet oft keinen Aufschub. Zumindest ist das Klinikum verkehrsgünstig zur S- und U-Bahn gelegen.

170

Und nur einen Katzensprung entfernt von der Villa Stuck, dem eigentlichen Ausflugsziel für heute. Äußerst beeindruckender Bau, von außen noch mehr als von innen. Vestibül mit Kassettendecke, Treppenaufgang und Statuen sind die Highlights.

170

Dazu läuft gerade eine Ausstellung über Künstlerhäuser als Gesamtkunstwerk – unter anderem dort zu sehen. Victor Hortas Brüsseler Haus. Ein Jugendstiltraum.

170

25.01.14 – Ismaning

Der Winter hält doch noch Einzug. Temperatureinbruch in Ismaning. Zum Glück weder Regen noch Schnee bislang. Dafür ein ausgedehnter Spaziergang. Startpunkt ist die S-Bahn-Station Unterföhring und wenn man die Treppen hochkommt, dann sieht man was passiert, wenn ein Medienstandort auch Kunst im öffentlichen Raum haben will. Passt zum Fernsehprogramm.

170

Schnell abgebogen in die Natur, die zwar ab und an unwirtlich sein kann, aber nie bescheuert. Die Isarauen entlang nach Hause …

170

Es wird kälter, es wird dunkler …

170

Es beginnt zu schneien, ganz leicht …

170

Man könnte auch vom Sofa aus das Schneetreiben beobachten, ein gutes Buch auf dem Schoß und im Hintergrund den ersten Nachwinterpausenbundesligaspieltag im Radio …

170

Outdoor-Norddeutsche.

170

Hier sind wir schon fast wieder zuhause.

170